0

Der Dictatus Papae.Eine historische Einordnung

Akademische Schriftenreihe V233129

9,99 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783656497141
Sprache: Deutsch
Umfang: 20 S.
Format (T/L/B): 0.2 x 21 x 14.8 cm
Auflage: 1. Auflage 2013
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: 3,0, Universität Paderborn (Historisches Institut), Veranstaltung: Königsherrschaft im Hochmittelalter, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Dictatus Papae ist ein kurzes und zu Lebzeiten seines Verfassers niemals an die Öffentlichkeit gelangtes Schriftstück, welches dennoch eindrucksvoll die Vorstellungen und Amtsansprüche des Mannes widerspiegelt, der es geschrieben hat: Papst Gregor VII. Die vorliegende Hausarbeit wird sich vornehmlich mit der Frage beschäftigen, vor welchem historischen Hintergrund und in Hinblick auf welche historischen Ereignisse der Dictatus Papae entstand und welche (Reform-) Ansprüche Papst Gregor VII. für das Amt des Papstes in ihm aufstellt. Um diese Fragen zu beantworten wird zunächst die wichtigste Quelle dieser Hausarbeit, das Schriftstück des Dicatus Papae als solches in der Übersetzung von Franz-Josef Schmale aus "Ausgewählte Quellen zur Geschichte des deutschen Mittelalters" beleuchtet werden. Was genau ist der Dictatus Papae, was sagt es aus und welche Forderungen stellt der Verfasser? Im Anschluss daran wird der Entstehungskontext des Dictatus Papae vor dem Hintergrund des schwelenden Investiturstreits eingehender betrachtet werden, sowie Gregor VII. Einstellung als Reformpapst, welche zu seinen aufgestellten Reformansprüchen beitrug. Wieso sah sich der Papst dazu veranlasst, päpstliche Rechte und Ansprüche in dieser sehr expliziten Form niederzuschreiben und gegenüber wem wollte er diese durchsetzen? Auf welche historischen Ereignisse nimmt der Dictatus Papae Bezug und aus welchem Selbstverständnis heraus schrieb Gregor VII. dieses Dokument? Den letzten Punkt dieser Hausarbeit wird die Frage nach der Rechtswirksamkeit und der generellen Bedeutung des Schriftstückes bilden. Konnte der Dictatus Papae überhaupt rechtswirksam sein, da er nie veröffentlicht wurde? Und selbst wenn er nie rechtswirksam wurde, hatte der Dictatus Papae dennoch direkten oder indirekten Einfluss auf Kirche, Laien oder das Amt des Papstes und wenn ja, welche? Mit diesen Fragen wird sich die vorliegende Hausarbeit eingehend auseinandersetzen und versuchen, sie zu beantworten.