0

Der Kristall der Weberin

5,00 €
(inkl. MwSt.)

Lieferbar innerhalb 1 - 2 Wochen

In den Warenkorb
Bibliografische Daten
ISBN/EAN: 9783839118610
Sprache: Deutsch
Umfang: 64 S.
Format (T/L/B): 0.4 x 21 x 14.8 cm
Auflage: 1. Auflage 2009
Einband: kartoniertes Buch

Beschreibung

Der junge Mönch Chan lebt mit seinen Brüdern im Kloster der Mönche des Wega-Ordens, wo die Männer den der lieblichen Gottestochter Chik-nyo geweihten Kristall bewachen. Der Legende nach ist ihr Geist in dem Stein gefangen. Einmal im Jahr darf sich Chik-nyo, die auch als "Die Weberin" bezeichnet wird, mit ihrem Gemahl dem Rinderhirten Kyon-woo treffen.Doch plötzlich ist es mit der Ruhe im Kloster vorbei. Kurz vor dem jährlichen Treffen des Rinderhirten und der Weberin dringen geheimnisvolle Kuttenträger in das Gebäude ein, töten die Wachen und verschwinden mit dem wertvollen Kristall.Chan wird ausgesandt, den Geist der Weberin zurück zu holen. Gelingt ihm das innerhalb von zwei Tagen nicht, wird eine Katastrophe über das Land hineinbrechen, die sich auf ganz Korea auswirken wird. Ganz auf sich alleine gestellt begibt sich Chan in ein von Verbrechern beherrschtes Gebiet um dort seinen unlösbar erscheinenden Auftrag zu erfüllen.

Autorenportrait

Jörg Olbrich wurde 1970 im schönen Mittelhessen geboren, wo er noch heute mit seiner Frau und vier Kindern lebt. Beruflich umgibt er sich als Controller im Gesundheitswesen mit Zahlen, um sich in seiner Freizeit mit dem geschriebenen Wort zu befassen. Neben dem Lesen und dem Schreiben ist sein größtes Hobby die Freiwillige Feuerwehr, der er seit fast 25 Jahren angehört. Nach seiner ersten Veröffentlichung (Herbst 2003) in einem Kinderkalender hat er sich immer intensiver mit dem Schreiben beschäftigt und seitdem einige Kurzgeschichten in Anthologien veröffentlicht. 2009 folgte mit "Das Erbe des Antipatros" sein erster Roman.www.joerg-olbrich.de